a

Das Angebot beinhaltet eine Prüfung des Standlichts, des Abblendlichts, der Fernlichts, der Blinker, der Kennzeichenleuchte und der Bremsleuchten. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Wie oft ist ein Lichtcheck notwendig?

Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Als Faustregel gilt zweimal pro Jahr – im Spätherbst und im Frühjahr. Bei defekten Lampen oder Hinweisen von anderen Verkehrsteilnehmern, dass etwas nicht stimmt, sollte man auf jeden Fall sofort einen Lichtcheck machen.

Was wird beim Lichtcheck gemacht?

Es wird die komplette Fahrzeugbeleuchtung auf Funktionalität und richtige Einstellung geprüft. Dabei werden alle Lampen, sowie der Leuchtwinkel und die –höhe kontrolliert. Zu diesem Zweck wird ein Prüfgerät benötigt, das aber zu der Standardausstattung jeder Werkstatt gehört.